Menu
Menü
X

zentraler Dekanats-Online-Gottesdienst

Online-Gottesdienst zeigt bunte Vielfalt

Collage aus Angeboten in der Corona-Zeit

Collage aus Angeboten in der Corona-Zeit

"Es wird ein richtig bunter Gottesdienst!", versprechen die Organisatoren des ersten Dekanats-Online-Gottesdienstes. Sechs Kurzbeiträge, die zeigenSeelsorgerinnen und Seelsorger für Menschen da sind und waren sind zu sehen. Dazu gibt es Slideshows und interaktive Mitmach-Elemente. Prädikatinnen und Prädikanten in der Ausbildung sind ebenso beteiligt, wie der Propst für Rhein-Main, Oliver Albrecht. Ein ganz besonderer Leckerbissen wird musikalisch serviert: Die vier Kantoren im Dekanat spielen gemeinsam an den Orgeln. https://bit.ly/dekanat-live

En würdiger und motivierender Gottesdienst erwartet die Zuschauer am 6. September um 10 Uhr. Propst Oliver Albrecht gibt Impulse aus der Unionskirche. Denn dort sollte ja eigentlich der große dekanatsweite Gottesdienst stattfinden. Jetzt werden die Menschen auf Abstand aber gemeinschaftlich in Kirchen, Gemeindehäusern, in Wohnzimmern, auf Balkonen, Gärten und von anderen Orten den Gottesdienst miterleben und sich auch beteiligen können.

Unterschiedliche Formen wie Glauben gelebt wird

Nicht nur die „Corona-Zeit“ habe gezeigt, so der Dekan, dass es in der Evangelischen Kirche und im Dekanat „verschiedene Gaben aber einen Geist gäbe.“ Der Ausspruch stammt aus dem Brief des Apostel Paulus an die Gemeinde in Korinth. Paulus und auch die Dekanatsvertreter wollen damit ausdrücken, dass unter dem Geist Gottes Christen ihren Glauben ganz unterschiedlich leben und die frohe Botschaft in vielfältigsten Formen verkündet wird.

In der Zeit des Lockdown und der Einschränkungen haben sich etwa viele digitale und analoge Formen gefunden, wie die Evangelische Kirche in der Region zu den Menschen Kontakt gehalten hat: Seelsorge und Andachten am Gartenzaun, Kirche zum Mitnehmen, Einkaufshilfen, Podcasts und Video-Andachten mit Pferden, Schafen und Chören. Workout mit Psalmen, Osterkarten, Grüße und Gemeindebriefe bis vor die Haustür, Autokinogottesdienst, Wortgottesdienste in leichter Sprache, Videos für Kinder, Bastelanleitungen und Open-Air Andachten, sind nur ein kleiner Ausschnitt der vergangenen Wochen. All‘ diese Beispiele und noch mehr sollen im Dekanats-Online-Gottesdienst gezeigt werden.

„Wir hoffen, dass möglichst viele Menschen mit uns feiern, um den Gedanken der „Viele Gaben und ein Geist“ mit zu erleben, so Garnadt.

Musik und Filme aus der Region

Die vier Kantoren des Dekanats werden ein beeindruckendes neues musikalisches Format „uraufführen“. Viele Kirchengemeinden sowie Prädikantinnen und Prädikanten, also Ehrenamtliche, die offiziell Gottesdienste halten dürfen, werden den Gottesdienst mitgestalten.

Propst Oliver Albrecht wird die „Predigt“ halten, die natürlich dem digitalen Format angepasst ist. Er teilt seine Gedanken dazu, was in der Region in der Krise passiert ist, wofür man dankbar sein kann aber auch über das, was traurig gemacht hat. Albrecht will aufzeigen, was Christen in solchen Zeiten ausmacht und was auch nach der Pandemie bleiben wird.

Hier geht es zum Gottesdienst https://bit.ly/dekanat-live.
(Der Link wird am 6.9.2020 um 10 Uhr live geschaltet)

 

 


top